Gratisversand über €139,99*

Renzo Marinai

Das Landgut von Renzo Marinai, genannt San Martino a Cecione, hat seinen Namen von der nahe gelegenen antiken Kirche San Martino. Das älteste Bauwerk auf dem Gut ist ein Wachturm aus dem Jahr 1163 n. Chr., der Teil der Verteidigung der Florentiner gegen ihre traditionellen Feinde, die Sienesen, war. Renzo Marinai übernahm das Gut 1996 und stellte es mit Unterstützung des Önologen Giovanni Cappelli vollständig auf biologischen Landbau um. Dies war ein logischer Schritt, da der Betrieb schon seit langem nach natürlichen, biodynamischen Grundsätzen geführt wurde. Das Gut umfasst etwa 33 Hektar, von denen etwas mehr als acht Hektar mit Reben bepflanzt sind. Das Gelände ist hügelig und steigt und fällt zwischen 350 und 500 Metern über dem Meeresspiegel. Der Mergelboden ist ideal für den Sangiovese, da er eine gute Drainage und die Entwicklung von tiefen Wurzeln ermöglicht. Nach der Ankunft von Renzo Marinai in San Martino, a Cecione im Jahr 1996 wurden neue Weinberge angelegt und bepflanzt, und die traditionellen Trockenmauern wurden sorgfältig wieder aufgebaut, um das Land so wiederzugeben, wie es seit Jahrhunderten ausgesehen hatte. Später, unter der Leitung von Tom Heidman, wurden 2014/15 mehr als zwei Hektar neue Weinberge gepflanzt und viele neue Trockenmauern errichtet. An erster Stelle der heute angebauten roten Rebsorten steht die toskanische Signatursorte Sangiovese. Danach folgen Cabernet Sauvignon und eine Reihe einheimischer Sorten wie Foglia Tonda, Canaiolo, Ciliegiolo, Colorino, Mammolo und Pugnitello.

Category

Regions

Producer

Price

Filter By

Durchsuchen Sie andere Hersteller